Häufige Fragen Feng Shui

Wann ist es ratsam einen Feng Shui-Berater zu konsultieren?

Wie läuft eine Feng Shui-Beratung ab?

Muss man erst einen konkreten Grund haben, um einen Feng Shui-Berater kontak­tieren zu können?

Kann man auch nur einen Teil der Wohnung untersuchen lassen?

Wann ist es ratsam einen Feng Shui-Berater zu konsultieren?

Der Bedarf an einer Feng Shui-Beratung zeigt sich meist immer dann, wenn wir uns in einer neuen Lebenssituation befinden. Vieles im Leben kommt dabei in Bewegung, was wiederum leicht das Gefühl in uns aufkommen lässt, dass in unserem Umfeld auch etwas geändert werden müsste, bevor wir uns wieder darin wohlfühlen.

Solche Lebensphasen sind beispielsweise mit folgenden Themen verknüpft:

  • Familiäre Änderungen, wie Haushalt gründen, Kinder bekommen oder später, wenn die Kinder ausziehen, Trennung von PartnerIn
  • Neue, passende Wohnung aussuchen und nach dem Umzug sich baldmöglichst in der Wohnung wohlfühlen
  • Grundstück kaufen und ein Haus bauen
  • Vorhandene Wohnung/Haus umbauen oder renovieren
  • Selbstständig werden oder Geschäft gründen
  • Dem Geschäft/Unternehmen neuen Elan geben
  • Bzgl. der Einrichtung einiges ändern wollen, aber nicht wissen wie

Wie läuft eine Feng Shui-Beratung ab?

Wenn der Klient sich bei mir schriftlich oder telefonisch meldet, wird ein Beratungstermin beim Klienten vor Ort vereinbart.

Eine Beratung per Telefon, per Internet oder bei mir im Büro kommt nur in Frage, wenn räumlich noch nichts vorhanden ist, wie z.B. bei einem Neubauprojekt, wenn man auf der Wohnungssuche ist oder sich in einer Geschäftsgründung befindet.

Im Vorfeld benötige ich folgende Informationen über das Beratungsobjekt: Grundriss­pläne des Wohnhauses/der Wohnung und den Lageplan mit der Angabe des Nordens (sofern möglich) sowie die Geburtsdaten aller Personen, die zum Haushalt gehören. In bestimmten Fällen ist eine Auskunft über das Baujahr und größere Umbauten des Hauses notwendig.

Anhand dieser Informationen ist es mir möglich, mir bereits vorher ein Bild vom Objekt zu machen und einige Berechnungen vorzunehmen, die den Verlauf der Beratung erleichtern.

Sollte ich zu einer generellen Beratung des Objektes bestellt worden sein, fängt die Beratung bereits vor der Haustür an, mit der Betrachtung des Hausumfeldes. In der Wohnung folgt dann gemeinsam mit dem Klienten die Begehung der Wohnräume. Dabei lasse ich die Räume intuitiv auf mich wirken und mache mir ein Bild über das Ganze. Nach dem Durchgang führe ich mit dem Klienten ein eingehendes Gespräch, um alle Anliegen zu erörtern. In diesem Gespräch unterbreite ich Vorschläge für ein mögliches Aufheben der vorhandenen Probleme oder Missstände und bespreche diese gemeinsam mit dem Klienten. Weiterhin kann ich ihm zeigen, wenn es sich um ein großes Objekt oder um einen Objekt mit vielen Problembereichen handelt, welche davon noch genauer untersucht werden sollten. Der Klient kann dann entscheiden, ob er noch weitere Beratungstermine buchen möchte.

Nach meinem Besuch erhält der Klient die wichtigsten Eckdaten über seinen Fall schriftlich. Möchte er eine ausführliche Feng Shui-Analyse bekommen, muss dies separat vereinbart werden.

Ist der Klient eine Firma, wird in der Regel erst ein Gespräch mit dem Firmeninhaber/-vertreter geführt, in dem der ganze Umfang der Beratung fixiert wird. Wenn die vertragliche Seite steht, wird die Beratung in dem vereinbarten Rahmen durchgeführt.

Muss man erst einen konkreten Grund haben, um einen Feng Shui-Berater kontak­tieren zu können?

Als Grund reicht vollkommen das Interesse an Feng Shui und das Gefühl zu haben, es könnte für mich nützlich sein, von einem Berater die Wohnung anschauen zu lassen. Ich bin fest davon überzeugt, dass bei einem Fall, in dem scheinbar kein konkreter Grund vorliegt, ich aber trotzdem zur Beratung gerufen werde, sich der wahre Grund meines Besuchs in dem mit dem Klienten gemeinsam geführten Gespräch herausstellt. Das Gespräch ist ein ganz wichtiger Bestandteil jeder Beratung und fließt häufig in den Bereich der Lebensberatung hinein.

Mensch und Raum stehen laut Feng Shui miteinander in Resonanz und aus dieser Tatsache heraus lassen sich mit den Feng Shui-Methoden in der Einrichtung wunderbar Maßnahmen ergreifen, die ein im Leben vorhandenes Problem bearbeiten und in eine positive Richtung lenken können. Die meisten von uns entwickeln sich weiter im Leben, jeder in seinem eigenen Tempo. Und wie vorhin festgestellt, steht der Mensch in einer sehr engen Verbindung zu seinem Umfeld. So ist es nur sehr verständlich, dass durch die Weiterentwicklung unseres Lebens auch unsere Wohnräume "weiterentwickelt" werden sollen, sonst fühlen wir uns dort nicht wohl. Unter diesem Aspekt bleibt der Bedarf an Feng Shui-Beratungen stetig akut.

Kann man auch nur einen Teil der Wohnung untersuchen lassen?

Es ist ohne Weiteres möglich, mich auch wegen eines Teilbereichs der Wohnung zur Beratung zu holen. Es kommt immer wieder mal vor, dass beispielsweise ein einzelnes Zimmer in der Wohnung renoviert werden soll. Die Überlegung ist dann: Wenn schon alle Wände in einem Zimmer neu gestrichen oder tapeziert werden, ob es nicht sinnvoll wäre, in diesem Zusammenhang das Gesamtkonzept des Raumes zu überdenken. Durch eine konkrete Hilfe bei der Wahl von Farben und Materialien kann Feng Shui helfen, einen Raum zu gestalten, dessen Einrichtung die dafür vorgesehene Funktion energetisch optimal unterstützt.

nach oben