Wie wirkt Reiki?

Reiki ist eine harmonisierende Energie, die ganzheitlich auf allen Ebenen des menschlichen Daseins wirkt. Das heißt: Reiki bringt nicht nur eine konkrete, sofort spürbare Hilfe auf der körperlichen Ebene, beispielsweise in Form von Linderung der Schmerzen, sondern Reiki hilft uns gleichzeitig auf der mentalen und emotionalen Ebene zu unserer Mitte zu finden und auch dort zu bleiben.

Wenn wir uns in unserer Mitte befinden, die Balance unserer inneren Ruhe und Sicherheit gefunden haben, gelingt es uns wesentlich leichter als es sonst der Fall wäre, den Alltag zu meistern. Der negative Stress findet keinen Platz in uns, wir haben einfach viel mehr Nerven für alles und können uns eher auf das Wesentliche konzentrieren.

Vielen ist Reiki auch der Weg zu persönlichem Wachstum. So mancher bekommt endlich den Mut sich beruflich zu ändern, vielleicht sogar den Beruf zu wechseln. Oder anderen wiederum gelingt es nach vielen Jahren im privaten Bereich die eigenen Wünsche zu äußern und nicht mehr länger zurückzustecken. Kurz zusammengefasst: durch die Anwendung von Reiki wird unsere persönliche Entwicklung gefördert.

Gründe von Krankheiten erkennen

Weiterhin hilft Reiki uns bei Krankheiten die wahren Gründe der jeweiligen Krankheit zu entdecken, sie zu verstehen und schließlich auch zu bearbeiten.

Eine Krankheit wird oft bildlich als Eisberg gesehen. Der kleinere Teil, die Spitze des Eisberges über dem Wasser, symbolisiert die Krankheit auf der Körperebene, wie der Mensch die Krankheit physisch erlebt. Der große Rest des Eisberges, unsichtbar unter dem Wasser, stellt die wahre Ursache der Krankheit dar. Beseitigt man die Spitze des Eisberges, schiebt sich nach einer Weile eine neue Spitze von unten nach. Das heißt, behandelt man nur die sichtbaren Symptome der Krankheit und lässt die Ursache der Krankheit ungeachtet, taucht der ursprüngliche Zustand früher oder später wieder auf und die als besiegt gegoltene Krankheit ist wieder da. Daher ist es von großer Bedeutung, dass man mit Reiki eine leicht anzuwendende Methode zur Verfügung hat – eine Methode, die eine gute Unterstützung für alle anderen Therapieformen leistet.

Das Gute an Reiki ist auch, dass es automatisch dahin in unserem Körper fließt, wo Bedarf ist. Infolgedessen sind keine Diagnosen notwendig. Reiki wirkt zuverlässig in all den Gebieten unseres Körpers, in denen die Krankheit ihren Ursprung hat. Es gibt weiterhin keine Gefahr einer Überdosierung, weil der Energiefluss von selbst abnimmt oder ganz aufhört, wenn kein Bedarf mehr da ist.

Reiki hilft bei Unfällen

Bei Unfällen spielt Reiki, als erste Hilfe angewendet, eine wichtige Rolle für die weitere ärztliche Versorgung. Es gelingt durch Reiki-Geben in den meisten Fällen, den Zustand des Verletzten weitgehend stabil zu halten, bis der Notarzt eintrifft. Bei kleineren Unfällen, z. B. bei Schnittwunden oder Prellungen, bringt Reiki, sofort auf die verletzte Stelle gegeben, einen spürbaren Erfolg.

Nicht nur für den Menschen

Reiki kann man nicht nur beim Menschen anwenden, sondern Reiki wirkt gleichermaßen bei allen Lebewesen, bei Tieren und auch bei Pflanzen. Die meisten Tiere genießen ihre Reiki-Anwendung sichtbar, geben aber dem Anwender auch deutlich zu erkennen, wann es genug ist. Die Pflanzen wiederum danken dem Reiki-Geber mit neuem Wachstum und frischer Blüte.

Reiki als Wellness

Klienten, denen Reiki eine vertraute, bekannte Sache ist und die damit schon mal einen Tiefpunkt gemeistert haben, kommen hin und wieder zu einer Reiki-Sitzung und betrachten das Ganze als eine Art "Wellness" für sich persönlich. Mit anderen Worten ausgedrückt: Sie lassen es erst gar nicht so weit kommen, dass es ihnen richtig schlecht ginge. Bei den ersten ernsthaften Anzeichen von Energiedefizit lassen sie durch Reiki ihren Energievorrat nachfüllen und genießen dabei den wohltuenden Entspannungszustand während der Anwendung.